Zweite FRITZ!Box als Repeater

Ihre FRITZ!Box (Kabel oder DSL) ist im Keller und der Empfang der eingebuchten FRITZ! Telefone reicht nicht bis ins oberste Geschoß?

 

Sie könnten mit einem FRITZ! DECT Repeater 100 das Signal ins obere Stockwerk bringen. Das gleiche Problem haben Sie dann aber garantiert auch mit dem WLAN, weswegen auch noch ein WLAN Repeater notwendig ist.

Wenn Sie aber die Möglichkeit haben, ein LAN Kabel zwischen den zwei FRITZ!Boxen zu verlegen, dann ist der Einsatz einer zweiten FRITZ!Box zu empfehlen. Eine Kabelgebundene Lösung ist immer vorzuziehen. Sie haben dann 100% der Leistung am Standort der zweiten FRITZ!Box ohne dass diese durch den Einsatz eines Repeaters geschwächt wurde:

Verbindung zwischen den beiden FRITZ!Boxen

Ihre Haupt-FRITZ!Box kümmert sich um die Telefonie. Es geht nun darum, diese auch in der zweiten FRITZ!Box verfügbar zu machen.

Konfigurieren Sie die zweite FRITZ!Box als IP Client mit einer festen IP Adresse:

Konfigurieren Sie die feste IP Adresse Ihrer zweiten FRITZ!Box im passenden IP Kreis, aber außerhalb desse DHCP Bereiches (Standard ist der DHCP Bereich zwischen 192.168.178.20 bis 192.168.178.200)

RIchten Sie nun ein neues Telefoniegerät auf der ersten FRITZ!Box ein:

  • Neues Telefoniegerät einrichten

    Klicken Sie im Menu "Telefonie -> Telefoniegeräte" auf "Neues Gerät einrichten"

     

  • Auswahl des Gerätetyps

    Der Gerätetyp "Telefon" den Sie erstellen wollen ist bereits ausgewählt

     

  • Anschlussart wählen

    Da Sie eine LAN Verbindung mit der zweiten FRITZ!Box ermöglichen wollen, wählen Sie "LAN/WLAN (IP Telefon) und vergeben Sie einen Namen

  • SIP einrichten

    Vergeben Sie nun einen mindestens 8 Zeichen langen Benutzername und ein Sicheres Passwort

     

  • Rufnummer wählen

    Wählen Sie die Rufnummer aus, mit der das Telefon von der Zweiten FRITZ!Box rauswählen wird

     

  • Ankommende Rufe festlegeh

    Wählen Sie aus, auf welche Rufnummern das Telefon an der zweiten FRITZ!Box antworten soll

     

  • Übernehmen

    Übernehmen Sie Ihre Eingaben durch klicken auf Übernehmen.

     

  • Merken

    Die von der FRITZ!Box vergebene interne RUfnummer ist die mit der Sie das Telefon an der zweiten FRITZ!Box erreichen können

     

Nun wird einen neue Rufnummer auf der zweiten FRITZ!Box eingerichtet. Diese wird sich an der ersten FRITZ!Box registrieren

  • Rufnumemr einrichten

    Richten Sie nun auf der zweiten FRITZ!Box eine neue Rufnummer ein (Telefonie -> Eigene Rufnummern)

     

  • Daten eingeben

    Geben Sie nun die Daten ein, die Sie auf der ersten FRITZ!Box definiert haben

     

  • Bestätigen

    Bestätigen Sie Ihre Eingaben durch Klicken auf "weiter".

     

  • Interne Nummer

    Sie sehen nun im Menü die interne Rufnummer, mit der das Telefon a ndieser FRITZ!Box von der ersten erreicht werden kann (intern **620)

Sie haben nun erfolgreich die zweite FRITZ!Box an der ersten angemeldet. Beide werden bei eingehenden Gesprächen "klingeln".

Als Empfehlung: geben Sie dem WLAN dieser zweiten FRITZ!Box den gleichen Namen (SSID) wie die erste und vergeben Sie auch das gleiche Passwort. Ihre WLAN Geräte werden sich dann an dem jeweils besten WLAN anmelden. Transparent mit dem gleichen WLAN Name.